open menu
SPE-Landingpage_Header_01.jpg

More Single Pair Ethernet

Single Pair Ethernet (SPE) ist eine zukunftsorientierte Technologie für die Kommunikation elektrischer bzw. elektronischer Komponenten und Maschinen. In der industriellen Anwendung ist sie der Schlüssel zu einer effizienten und kostengünstigen Datenübertragung vom Sensor bis zur Cloud.
Je nach Datenrate sind erstmals Übertragungslängen bis zu 1.000 m möglich. Aufgrund der großen Reichweite und der einheitlichen Kommunikationsebene gilt Single Pair Ethernet deshalb allgemein als Schlüssel im Übergang zu IIoT und Industrie 4.0. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Die Nutzung von nur zwei anstatt wie bisher vier oder acht Kontakten reduziert Kosten, spart Platz, Gewicht und Zeit bei der Montage. Und die verringerte Anzahl an Litzen minimiert zudem Fehler, die potenziell während der Montage entstehen können.

Aufgrund ständig steigender Anforderungen an die Datenübertragung in Automobilen, fand das Single Pair Ethernet seinen Ursprung in der Automobilindustrie und wird dort bereits erfolgreich eingesetzt. Im Gegensatz zur Industrie, die hinsichtlich Steckverbindern dem Standard IEC 63171 folgt, gibt es hier keine Standardisierung.  Es gilt jedoch als gesichert, dass sich Single Pair Ethernet aufgrund seiner Eigenschaften in Zukunft immer weitere Einsatzbereiche erschließen und in seiner Anwendung breiter werden wird.

Y-HDE

Mit der Serie Y-HDE bietet Yamaichi Electronics differenzielle High-Speed-Steckverbinder an, die auf kleinstem Bauraum Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung für den Automotive-Bereich bieten.

Mit Übertragungsraten bis zu 20Gbps bei 100 Ohm differentieller Impedanz und getestet in Anlehnung an die LV214/USCAR überzeugt der Y-HDE in vielen High-Speed Applikationen.

  • High-Speed Data Ethernet entwickelt und auf Automotive-Anforderungen getestet
  • Datenübertragung bis zu 15 Ghz/20 Gbps
  • 100 Ohm Differenzimpedanz
  • 7 verschiedene verfügbare Codierungen
  • Mechanische und farbliche Codierung
  • Platz- und gewichtssparendes Design
  • Single- und Quad-Type verfügbar
Y-SPE

Für den industriellen Bereich bietet Ihnen Yamaichi Electronics die Möglichkeit frei zwischen den Steckgesichtern nach IEC 63171-2 bzw. 63-171-6 zu wählen und die Vorteile zu nutzen, die die neue Technologie mit sich bringt.
Somit entscheiden Sie als Kunde, was am besten zu Ihrer Anwendung passt. Gemäß Standard können hier Übertragungslängen von bis zu 1.000m und Übertragungsleistungen bis zu 10GB/s realisiert werden. Ebenso besteht die Möglichkeit zusätzlicher Power Übertragung von bis zu 60W über Power over Data Line (PoDL).

Darüber hinaus gibt es seitens Yamaichi bereits erste Lösungsvorschläge hinsichtlich Hybridsteckverbinder gemäß IEC CD-V 63171-7 (Basis M12). Eine Integration der M12 Push-Pull Verriegelung nach IEC61076-2-012 ist hier möglich. Der wesentliche Vorteil ist, dass kabelseitig sowohl Push-Pull als auch M12 Schraubsteckverbinder für den Anschluss an den Sockel verwendet werden können.

Y-Circ P High-Speed Connector for Single Pair

Yamaichi bietet viele Hochgeschwindigkeitssteckverbinder im Allgemeinen, aber auch für die Y-Circ P Produktgruppe. In unserem hauseigenen Labor können wir Pin-Layouts für Hochgeschwindigkeitsanwendungen entwickeln und simulieren. So wie wir es für Cat6A, Cat6A+Power, USB, etc. erfolgreich realisiert haben. Das S1-Pinlayout ermöglicht die Übertragung von Single Pair Ethernet bis zu 10Gbit/s gemäß IEC 802.3ch und auch von Automotive Ethernet Signalen nach dem Open Alliance Standard TC9.

Die Kombination aus zuverlässigem Push-Pull-Mechanismus in kleinen Steckverbindern der Größe 09 und innovativem, zum Patent angemeldetem Isolator- und Kontaktdesign bietet höchste Datenraten für spezielle Test- und Messanwendungen mit mindestens 5.000 Steckzyklen.